Cube Range 1 – Smart LiDAR

Große Reichweite und hohe Auflösung

Cube Range 1

Der Cube Range ist für die Objekterkennung in größerer Entfernung ausgelegt. Er bietet hochpräzise 3D-Informationen mit einer erweiterten Reichweite von bis zu 250 Metern. Der leistungsstarke LiDAR ist in einer kompakten Größe erhältlich. Die erweiterte Reichweite in Kombination mit einer hohen Auflösung macht den Cube Range zum perfekten Sensor für Anwendungen, in denen sich bewegende Objekte in Echtzeit erfasst werden müssen. Die On-Device Vorverarbeitung, eine einfach zu bedienende Web-Benutzeroberfläche und die dazugehörige Erkennungs-Software macht den Cube 1 zur smarten Lösung für zahlreiche Anwendungsbereiche.

Spezifikationen

Typische Einsatzreichweite
5 – 150 m
Maximale Reichweite
250 m
Sichtfeld (H x V)
18° x 12°
Vertikale Auflösung
5 – 200 Scanlinien pro Frame (benutzerkonfigurierbar)
Horizontale Auflösung
0,24° – 0,4° (benutzerkonfigurierbar)
Betriebsspannung
12 V
Leistungsbedarf
kleiner 15 W
Laserklasse
Klasse 1, augensicher (IEC 60825-1:2014, Ed. 3)

Änderungen der Spezifikationen ohne Vorankündigung vorbehalten

Besondere Merkmale

Hohe Reichweite

Hohe Auflösung

Konfigurierbares Sichtfeld

Kleine Größe und geringes Gewicht

Intuitive Web-Benutzeroberfläche

On-Device Datenverarbeitung

Intuitive web user interface

Intuitive Web-Benutzeroberfläche

Mit der intuitiven und einfach zu bedienenden Web-Nutzerorberfläche lässt sich der Cube Range schnell in Betrieb nehmen und individuell konfigurieren.

Unrivaled small size

Konkurrenzlos kleine Größe

Mit seiner kompakten Größe und geringem Gewicht von nur 385 Gramm ist der Cube Range perfekt für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen geeignet.

Konfigurierbares Scanmuster

Sichtfeld, Anzahl der Scanlinien und Scanrate lassen sich einstellen und auf Bedürfnisse verschiedener Anwedungen flexibel anpassen.

Zusätzliche Merkmale

OST - Ostschweizer Fachhochschule
Die große Reichweite und die integrierte Datenauswertung des Cube Range 1 erlaubt es uns, Drohnen im Flug effektiv zu detektieren und zu tracken.
Markus Henne
Professor, Institute Partner IWK

Kontakt

Jetzt mit unseren Experten sprechen!