Die IAA 2021 im Rückblick: Fahrzeugintegration und Sensoren im Außeneinsatz

Einige Tage sind vergangen seit dem Ende der IAA; Zeit, um die Eindrücke zu sammeln und zurückzublicken. Aus zahlreichen Gründen war die IAA 2021 ein besonderes Ereignis für Blickfeld.

Ein Integrationskonzept mit ultrakompaktem LiDAR

Nachdem in den letzten Monaten durch die Pandemie Branchentreffs hauptsächlich virtuell stattgefunden haben, war es besonders schön, auf der IAA das erste Mal seit der CES im Januar 2020 wieder mit einer physische Messepräsenz vertreten zu sein. Durch die Verlegung nach München war die Messe zudem ein Heimspiel für Blickfeld. Genug Gründe, um mit schickem Standdesign die Integrationsmöglichkeiten des Automotive-LiDAR Vision Mini zu präsentieren. Hierfür hat Blickfeld eine Design-Studie anfertigen lassen, die die Integration des Sensors an verschiedenen Positionen rund um das Auto bereits im Designprozess mit einbezieht. So lässt sich der ultrakompakte Vision Mini, der über Maße von gerade einmal 5 x 5 x 5 cm verfügt, beispielsweise in die Scheinwerfer, die Seitenspiegel, die B-Säulen oder ins Dach integrieren – ohne voluminöse Aufbauten.

Blickfeld-Stand auf dem IAA Summit

Wie diese Integration in den Seitenspiegel aussehen kann, konnten Besucher ganz konkret an einem Demonstrator auf dem Blickfeld-Stand begutachten. Hierbei wurden zwei Vision Minis und eine Kamera in einen extra designten Seitenspiegel integriert, begleitendes Material zeigt die Punktwolken und Kamera-Aufnahmen aus Testfahrten. Dabei wird deutlich veranschaulicht, dass die Sensorintegration einen großen Mehrwert schafft: Heutige Testfahrzeuge sind mit An- und Aufbauten versehen, dies ist für den Massenmarkt keine Option. In der breiten Anwendung wird vielmehr die Fahrzeugintegration in den Fokus rücken, nicht zuletzt aufgrund von Themen wir Sicherheit oder Reinigung. Mittelfristig ermöglicht die 360° Rundumsicht, die die Integration der Vision Minis herstellt, zudem das hochautomatisierte Fahren.

Viel und hoher Besuch auf dem Blickfeld-Stand

Diese Exponate auf dem Blickfeld-Stand haben sich neben Kunden, Lieferanten, Investoren oder interessierten Privatpersonen auch Politiker:innen wie Judith Gerlach, bayerische Ministerin für Digitales sowie VDA-Vorsitzende Hildegard Müller zeigen lassen. Frau Müller hat sich im Gespräch mit Blickfeld-COO Terje Noevig die Blickfeld Technologie und Vision näherbringen lassen und sich äußerst interessiert und begeistert von der Zukunftstechnologie gezeigt. Damit hat sie hervorgehoben, dass die Automatisierung von Fahrzeugen, neben der Elektrifizierung das zweite große strategische Handlungsfeld der deutschen Automobilindustrie und ihrer Zulieferer ist.

Hildegard Müller, VDA-Vorsitzende und Terje Noevig, Blickfeld-COO

LiDAR-Einsatz im Open Space

Mit dem neuen Veranstaltungsort München hat die IAA auch ein neues Konzept für die Messe vorgestellt. Neben dem so genannten „Summit“ auf dem Messegelände, gab es zudem Ausstellungsorte in der Münchener Innenstadt, den „Open Space“. Ziel war es, damit die Themen der Mobilität der Zukunft auch für Zielgruppen außerhalb des Fachpublikums einfach zugänglich zu machen. Blickfeld war in diesem Bereich ebenfalls vertreten – wenn auch etwas unauffälliger als auf dem Summit. Vielmehr haben Blickfeld Cube 1 Sensoren auf zentralen Plätzen wie dem Max-Josephs-Platz oder im Hofgarten die Besucherströme erfasst, sodass die Veranstalter anhand der LiDAR-Daten die Einhaltung der Corona-Bestimmungen prüfen konnten. Der große Vorteil an LiDAR-Daten ist in diesem Zusammenhang, dass lediglich Abstandsdaten, aber keine personenbezogenen Informationen erfasst werden. Das bedeutet, dass die Anwendung absolut datenschutzkonform umgesetzt werden konnte.

Des Weiteren kamen Blickfeld-Sensoren auch auf größeren Messeständen zur Erstellung einer so genannten „Heatmap“ zum Einsatz. Hierbei wird detektiert, wie sich die Besucher auf dem Messestand bewegen, um zu nachzuvollziehen, welche Exponate besonders interessant waren oder an welcher Stelle Interessenten stehen blieben. Diese Informationen können für zukünftige Standplanungen sehr wertvoll sein.

Beispiel für eine auf LiDAR-Daten basierende Heatmap

Voller Erfolg an verschiedenen Orten im Rahmen der IAA

Viele Gründe also, warum die IAA ein voller Erfolg für Blickfeld war! Es war toll zu sehen, dass so viele Interessenten, Kunden und Partner die Möglichkeit wahrgenommen haben, wieder an einem großen Branchentreff teilnehmen zu können. Wir freuen uns auf die nächste Messe!

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Kommende Events

CES

05.01.2022
- 08.01.2022
Las Vegas