Blickfeld Team Foto

Der Blick zurück: Das war 2019

Müssten wir 2019 einen Titel geben, wäre dieser „Wachstum“: Unsere Produktfamilie ist gewachsen, wir haben unsere Produktion aufgebaut und unser Team deutlich vergrößert. Und für 2020 ist kein Ende des Wachstums in Sicht!

Bevor 2019 sich aber vollends verabschiedet, wollen wir einen Blick auf die Ereignisse der letzten zwölf Monate werfen. Das war 2019 für Blickfeld:

Aus eins mach zwei

Sicherlich einer der wichtigsten Schritte in diesem Jahr war für uns die Erweiterung unserer Produktfamilie um den Long-Range Sensor, den Cube Range. Damit können wir im automobilen Bereich nun eine volle LiDAR-Suite anbieten: Der „Familienälteste“ Cube deckt mit einem weiten Field of View die mittlere und nähere Fahrzeug-Umgebung ab – dies ist besonders wichtig für innerstädtische Fahr Szenarien, in denen viele Verkehrsteilnehmer involviert sind, die alle vom Sensor detektiert werden müssen. Der Neuzuwachs Cube Range ergänzt den Cube hierbei um die Long-Range Detektion, die in großer Entfernung auf dunkle Objekte zuverlässig und in hoher Auflösung erkennt. Beide zusammen werde im Januar auf der CES in verschiedenen Demos zu sehen sein.



Blickfeld on Tour

Das Blickfeld-Jahr startete in Las Vegas auf der CES und auch gerade stecken wir wieder mitten in den Vorbereitungen für die Messe Anfang Januar. Auf der CES 2019 war Blickfeld gleich auf mehreren Ständen zu finden, unter anderem bei Leddartech, LiteOn und Koito. Wir sind begeistert in die CES-Welt eingetaucht – unser Fazit: All autonomous everything. Hier geht es zu unserem Bericht zur CES 2019.

Doch die CES war nicht die einzige große Messe, auf der Blickfeld dieses Jahr vertreten war. Branchentreffs wie die AutoSens in Detroit oder Brüssel und die IAA in Frankfurt durften im Blickfeld’schen Veranstaltungskalender ebenfalls nicht fehlen. Hinzu kamen zahlreiche weitere Events auf der ganzen Welt, auf denen wir Blickfeld repräsentiert haben oder auch unsere LiDAR-Experten haben sprechen lassen.

Blickfeld sparkles

Es ist immer wichtig zu wissen, dass wir mit unserem Produkt und unserer Strategie auf dem richtigen Weg sind. Dass wir dieses Jahr wichtige Awards und Preise gewonnen haben, bestätigt uns: Die Mobilität der Zukunft rückt immer weiter in den Fokus und sie betrifft uns alle. Umso mehr haben wir uns über jeden einzelnen Preis gefreut! Besonders hervorheben möchten wir den deutschen Innovationspreis, den European Start-up Prize for Mobility, den Start me up Gründerpreis und ganz frisch den deutschen Digitalpreis „The Spark“, verliehen unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

start me up 2019

Blickfeld gewinnt den Deutschen Innovationspreis

Chip Production

Ready to ramp up

2019 war zudem auch ein wichtiges Jahr auf dem Weg in die Serienproduktion unserer LiDAR-Sensoren. Wir haben uns mit einem Produktionspartner zusammengetan, der viele Jahre Erfahrung in der Fertigung von optoelektronischen Produkten im Automotive-Sektor mitbringt und mit dem wir gemeinsam eine hochautomatisierte Produktionslinie aufgebaut haben.

Das Fahrzeugdesign im Blick

Seit Ende Mai ist es offiziell: Wir arbeiten mit dem japanischen Tier One Automobil-Zulieferer Koito gemeinsam daran, unseren solid-state LiDAR in Auto-Scheinwerfer zu integrieren. Ziel ist es, den Sensor in ein bereits bestehendes Fahrzeugteil einzubauen, damit das Fahrzeugdesign nicht gestört wird.

team

Blickfeld Team Foto

Ein Ende des Wachstums ist nicht in Sicht

Unsere Gesamt-Teamgröße ist um ein unglaubliches Drittel angestiegen! Im Januar konnten wir mit insgesamt 61 Kolleginnen und Kollegen bereits eine beachtliche Teamgröße vorweisen für ein nicht einmal zwei Jahre altes Start-up. Beenden werden wir 2019 mit 99 Mitarbeitern im Team. Gut, dass wir Ende letzten Jahres in weiser Voraussicht unser Büro im Herzen Münchens vergrößert haben.

Wir sind bereit für 2020!

Wir freuen uns wahnsinnig über die erzielten Ergebnisse, sind unserem Team sehr dankbar für den unermüdlichen Einsatz und blicken der weiteren guten Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern im nächsten Jahr freudig entgegen.